Testimonials

Moritz Rinke
Foto: Quelle: Rowohlt Verlag

Moritz Rinke

in Worpswede geboren, ist einer der führenden Schriftsteller seiner Generation und leitet das Autorenprogramm am Berliner Ensemble.

Vor ein paar Tagen telefonierte ich mit meiner früheren Englisch-Lehrerin aus der Waldorfschule Ottersberg, die auch die Theateraufführungen an der Schule betreute und inszenierte, zum Beispiel das 8. Klassenspiel. Sie muss mittlerweile um die 90 sein und hatte kurzerhand zum Hörer gegriffen, um mir zur Berufung an das Berliner Ensemble zu gratulieren. Ich hörte ihre alte, immer noch vertraute Stimme und es war, als stünde ich plötzlich wieder auf der Waldorfbühne und mitten in meiner Kindheit. Vermutlich ist es das, wofür ich meiner Schule so dankbar bin. Sie hat uns spielen lassen, sie hat uns länger spielen, probieren und phantasieren lassen als das für Schüler in einer vielleicht schon damals so leistungsfixierten Gesellschaft vorgesehen war. Und ich kann für mich sagen, dass ich dadurch alles gewonnen habe.

Foto: Quelle: Rowohlt Verlag
Sarah Wiener Bienenbotschafterin
Foto: Quelle Doris Heinrich Photography

Sarah Wiener

ist die Bienenbotschaftlerin von Waldorf100. Sie besuchte eine Waldorfschule in Wien und ist heute eine bekannte Fernsehköchin. Darüber hinaus setzt sie sich mit ihrer Wiener Stiftung "Für gesunde Kunder und was Vernünftiges zu essen" ein.

Bienen sind faszinierende, schöne und unverzichtbare Lebewesen, ein Superorganismus, von dem wir viel lernen können – weder Pflanzen noch Tiere könnten ohne die vielfältige Welt der Bienen überleben, auch nicht der Mensch. Unser Leben ist eng mit den Bienen verbunden. Der Biene geht es aber durch unsere Art von Landwirtschaft und oft auch durch die Bienenhaltung selbst schlecht. Ich freue mich sehr, dass das Projekt Waldorf 100 in jeder der über 1.000 Waldorfschulen weltweit mindestens ein Bienenvolk beheimaten möchte. Denn so können die Schülerinnen und Schüler ganz wunderbar die komplexen Zusammenhänge in unserem Ökosystem verstehen lernen. Und dass sich alle an dem Honig freuen können, finde ich natürlich auch klasse! Dafür bin ich sehr gerne Botschafterin und verbreite diese Idee, um biologische Vielfalt und ökologisches Verhalten zu unterstützen.

Foto: Quelle Doris Heinrich Photography