Lauf um die Welt

Der Lauf um die Welt ist das Sportprojekt von Waldorf 100, denn Sport begeistert und vermittelt gleichzeitig den Grundgedanken von Waldorf 100 – Die Welt verbinden.  Ob wir alle am gleichen Tag einen großen Staffellauf machen oder viele Waldorfolympiaden? Für ein großes Ziel? Oder für viele kleine Ziele? Ganz egal, denn das Sportprojekt kann ganz vielfältig durchgeführt werden. Dabei lässt es sich am besten nach den regionalen Gegebenheiten ausrichten, somit gibt es viel Spielraum in der Gestaltung, denn ganz nach dem olympischen Gedanken steht neben dem Wettbewerb das Dabeisein im Vordergrund. 

Variante 1: Staffellauf

Beim Staffellauf wird ein symbolischer Gegenstand von Schule zu Schule gereicht, so dass ein großer Lauf über eine große Distanz entsteht. Wie lange der Lauf geht, hängt ganz davon ab, wie viele Schulen mitmachen. Von einem Tag bis ein Jahr – alles ist möglich. 

Variante 2: Sternenlauf

Ein Tag – ein Lauf! Und jede Schule ist ein Stern. An einem Tag bewegen sich Sportler*innen aller Schulen der Stadt sternförmig auf ein Ziel zu. Ob zu Wasser oder zu Land, alles gilt. Dort findet der feierliche Einlauf mit einem großen Fest statt und zeigt die Vielfalt der Waldorfpädagogik. 

Variante 3: Sportfest

Sport verbindet die Welt! Und das nicht nur beim Laufen. Deshalb können Sie an Ihrer Schule ein großes Sportfest mit zahlreichen Disziplinen veranstalten.  Der Geist des Völkerverbindendens und des Zusammenhalts lebt in dieser Waldorfolympiade. Laden Sie Schulen aus der Nachbarschaft oder aus der ganzen Welt zu sich ein und feiern Sie dieses Sportfest.

 

Eure Ideen sind herzlich willkommen – schickt sie uns gerne als Kommentar zu!

Ein Projekt von

Waldorf 100

Hamburg, Germany

Ort:
weltweit
Start:
Sommer 2018

Kontakt:

Waldorf 100

Henning Kullak-Ublick

Hamburg, Germany

+49 (0)40 34107699-0

info@waldorf-100.org

8 Kommentare

  1. Stefan Riedel am 17.10.2017 um 06:29

    Liebe Waldorf-Läufer,
    der SV FWS Flensburg hat in diesem Jahr einen neuen City-Marathon in Flensburg veranstaltet und mit dem 2. Flensburg liebt dich Marathon am 10. Juni 2018 bereits etabliert. Dabei gibt es eine Sonderwertung für die Waldorfgemeinschaft. Diese Teilnehmer sind prädestiniert, an der Umsetzung des Laufes um die Welt mitzuwirken. Gerne stelle ich mich dafür als Ansprechpartner und Vermittler zur Verfügung.

    1. Waldorf 100 Team am 17.10.2017 um 09:27

      Lieber Stefan,
      das ist ja eine tolle Idee. Seid ihr dazu auch mit der Flensburger Waldorfschule in Kontakt?
      Viele Grüße aus Hamburg
      Lisa

    2. Stefan Riedel am 17.10.2017 um 15:08

      Liebe Lisa,
      ja, ich gehöre auch dem Vorstand des Trägervereins mit an. Als Vater biete ich im Rahmen der Offenen Ganztagsschule bzw. über den Sportverein Hallenklettern und Lauftraining an. Wir haben in S-H einen tollen Schul-Staffelmarathon, bei dem die FWS Flensburg von Anfang an teilnahm. Das Landesfinale findet auf Helgoland statt, dort waren wir in 16 Jahren 15 mal dabei! Und bereits zum 3. Mal habe ich dieses Jahr eine klassenübergreifende Fahrt zum Helgoland Marathon organisiert, bei dem es auch einen Mini-Marathon gibt. Daran haben jeweils etwa 20 Schüler, Eltern und Lehrer teilgenommen.
      Herzliche Grüße

  2. Chri Maier am 05.10.2017 um 16:27

    Das Besondere was weitergegeben wird könnte Honig sein. Bienen haben auf der gesamten Erde ihre Bedeutung. Zusammen mit dem Bienenprojekt bildet der Staffellauf ein Ganzes wenn der lebenswichtige Honig in seiner Verschiedenheit die Pluralität auf dieser Erde spiegelt. Jede teilnehmende Schule gibt ihren Honig (oder den für ihre Region typischen) an die nächste Schule weiter. Im "Notfall" (Zoll, Lebensmittelrecht usw.) kann auch nur Bienenwachs oder honigfarbener Bernstein weiter getragen werden.
    Chri.

    1. Team Waldorf 100 am 06.10.2017 um 11:19

      Lieber Chri,

      das ist eine sehr schöne Idee, die wir gerne in die Planungen mit einbeziehen wollen. Vielen Dank dafür, dass Du Dich hier eingebracht hast und liebe Grüße Dir,

      Celia

  3. Klaus Menzel am 04.09.2017 um 21:22

    Super Idee. Wir in Hitzacker machen mit!

    Klaus Menzel

  4. Langendörfer Thomas am 20.08.2017 um 12:11

    Lieber Henning,

    ich arbeitete an zwei Rudolf Steiner Schulen in der Schweiz als Sportlehrer, Kreuzlingen am Bodensee und Winterthur, Nähe Zürich.
    Gestern in unserer Konferenz haben wir spontan überlegt, WIE wir evtl. teilnehmen können, wir hatten auch Performance Ideen, z.B. mit farbigen Kleidern oder Bändern etwas zu gestalten, oder eine Kette zu bilden (von Hand zu Hand), aus der Luft zu dokumentieren, via Zeppelin (welcher bei uns von Friedrichshafen aus über dem See unterwegs ist) oder kleines Sportflugzeug, oder Drohne...
    Wir dachten auch daran, unsere beiden Schulen zu verbinden: Kreuzlingen-Winterthur, das sind 44 km, auch schon eine rechte Herausforderung, und dannach müßte es ja weitergehen...
    Nun, das sind so unsere ersten Gedanken, oder es gibt einen sogenannten "Befehl", eine Orga von oben, welche vielleicht ALLE RSS der Welt verbindet: 1200 Schulen, wenn 900 es tatsächlich schaffen, dann wäre das auch noch ein großer Erfolg.

    Freue mich von Dir zu hören
    liebe Grüße
    Thomas Langendörfer

    1. Florian Rothacker am 23.10.2017 um 16:35

      Wir von der Rudolf Steiner Schule St. Gallen werden uns an dem Staffellauf sicher beteiligen. Geographisch gesehen werden wir unsere Staffel ggf. "splitten": ein "Zweig" läuft zur RSS Kreuzlingen (35 km), der andere zur RSS Wil (33 km). Dann haben wir bereits die Kette St.-Gallen- (Wil)- Kreuzlingen- Winterthur. Wenn die Liechtensteinische Waldorfschule Schaan mit macht und zu uns nach St. Gallen läuft (oder per Rad fährt), ist die Staffel schon länger... Winterthur könnte nach Wetzikon fortsetzen, Wetzikon nach Zürich Plattenstrasse usw... Die Idee mit Luftaufnahmen (per Drohne) ist sehr schön. Könnte man auch von den Läufern des Staffellaufs auf kleinen Abschnitten machen... evtl. per Live-Stream im Internet?

      Liebe Grüsse - Florian Rothacker (RSS St. Gallen)

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.